Emotional Marketing

Dein Online-Marketing von innen nach außen.

Finde zu deinem besten Angebot und vor allem zum optimalen Kontakt zu Wunschkund*innen.

Nachdem ich mehrere Jahre lang Online-Businesses mit meinen Kundinnen aufgebaut habe, musste ich einfach mal reflektieren:

Wer wurde erfolgreich, wo klemmte es? Zuerst dachte ich ja, vieles hinge vom Web-Design ab (heute erscheint mir das das am Wenigsten entscheidende).
Dann glaubte ich eine Zeit lang fest an die passende Online-Strategie.

Doch meine Kundinnen nutzten jeweils verschiedene Business-Modelle und Strategien – das Geheimnis des Erfolges liegt, so bin ich heute überzeugt, noch anderswo:

 

Echte Herzverbindungen aufbauen.
Zurück zu DIR: du hast alle DEINE Antworten!

Mit der Kraft deines (wahren) inneren Antriebs.

Schonmal folgendes gehört:

„Du musst 5x am Tag in SocialMedia posten, um dem „Algorithmus“ zu entsprechen.“

„Du musst 2x die Woche bloggen, sonst wirst du nicht auf Google gefunden.“

„In meinem Ratgeber lernst du die 40 Arten, wie du erfolgreich einen Geschäftsabschluss (Close) machen kannst.“

Wie fühlt sich sowas für dich an?

Das ist das, was heute beim Online-Marketing vielfach verkündet wird.

Überall kannst du „fertige“ oder angeblich „geheime“ Strategien lernen. Die einen setzen auf Blog, die anderen auf Werbeanzeigen, die dritten auf Social Media.

Steckst du trotzdem irgendwie fest?

Hast du auch schon einiges versucht – und wunderst dich, dass es so anstrengend ist und wenig FÜR DICH bringt? Fühlt sich irgendwas verkehrt an? Oder fehlt etwas?

Kommst du einfach nicht recht weiter mit der Kunden-Akquise?

Umdenken für dich:
Alle Methoden können funktionieren.
Bitte höre auf, "Die eine Anleitung" finden zu wollen!

Marketing ist eine Fortsetzung deiner Kommunikation.
Dein Vorgehen muss zu dir passen, kommt nicht von außen
und hängt nicht an einer fixen Methode.

Bist du einer dieser Fälle?

Platzhalter.

Bist du noch auf der Suche nach dieser einen X-Schritte-Formel, nach der Anleitung, die dich garantiert zum Erfolg führen wird? Denn du kennst dich im Online-Marketing ja nicht aus, und deshalb möchtest du von den Profis lernen? Du möchtest nichts falsch machen und Umwege vermeiden?

Das ist total verständlich, und genau das wollte ich auch und habe ich jahrelang versucht – ich wollte perfekt vorgehen, und alles unbedingt „richtig“ machen. Du fühlst dich aber sehr orientierungslos, du verstehst einfach nicht, was von den Dingen du jetzt machen sollst… WEM sollst du glauben, wer hat RECHT?

Und ich möchte noch ein Thema dabei ansprechen: Hast du das Gefühl, dass dieses ganze „Online-Marketing“ eigentlich sehr oberflächlich ist, dass du dabei die ehrliche Tiefe vermisst? Hast du immer wieder Gedanken an Manipulation und Verkaufen-Müssen?

Spürst du einen Widerspruch zwischen deiner eigenen Tätigkeit, wo du gerne einen echten Beitrag für diese Welt leisten möchtest – und jetzt sollst du dauernd da draußen mit platten Botschaften um dich werfen, um Plattformen zu bedienen, die du nicht verstehst?

Deine Intuition flüstert dir dauernd ein, dass irgendwas hier nicht stimmig ist… (pssst: du darfst ihr glauben…)

Noch „schlimmer“ kann es sein, wenn du bereits dein Wunschgehalt verdienst, oder die ersehnten und berühmten 100.000€ „geknackt“ hast mit viel Arbeit (oder was immer deine Grenze war, die du dir vorgestellt hast, wann du es „geschafft“ hast oder dir selbst bewiesen…).

Und du landest ungeplant in der Erschöpfung oder diese Erfüllung und Freiheit, die du dir davon versprochen hast, wollen sich nicht einstellen!

Dann kann die Ernüchterung riesig sein. Dann fehlt etwas Essentielles, und es kann in eine Sinnkrise führen.

Das, wovon wir geglaubt haben, es würde ENDLICH die Freiheit bringen, fühlt sich nicht frei an. Die Umsatzzahl war nur dies: eine Umsatzzahl. Dann verlässt uns erst recht die Freude bzw. der Antrieb, immer weiter das zu tun, was uns hierher geführt hat, oder den Launch nochmal immer gleich zu wiederholen.

Trägheit stellt sich ein, oder Schlimmeres.

Eine andere Perspektive für dich

Zunächst möchte ich dich zum Umdenken anregen, indem ich dir ein paar sehr wesentliche Erkenntnisse mitgeben möchte, die ich lernen durfte (hat lang genug gedauert):

  • ALLE haben Recht mit ihren „Methoden-Lehrgängen“. Das liegt daran, dass im Grunde sehr viele Wege „nach Rom“ führen. Bitte trenne dich von dem Gedanken, du müsstest nur herausfinden, wo genau „dieser eine Weg“ ist, dem du folgen musst (nach Anleitung), und dann kommst du endlich zum Zielpunkt.

    Du hast wahrscheinlich schon gemerkt, dass du bisher auf der Stelle trittst – und das hat oft mit dieser Einstellung und dieser Suche im Außen zu tun… Oder deine Marketing-Agentur hat dir einen Weg „vorgeschrieben“, und du merkst einfach, dass was nicht passt für dich…

  • MERKE: obwohl alle Recht haben, heißt das noch lange nicht, dass es auch zu DIR passt.
    Wenn es genau die EINE richtige Methode GÄBE, dann würden da draußen ja auch nicht zig verschiedene Sachen postuliert 🙂
    Nur: für jeden funktioniert etwas anderes, es gibt kein RICHTIG, das du finden musst, und, ACHTUNG, jetzt kommt das wirklich wirklich WICHTIGE: die Methode oder das Tool, die Plattform, ist gar nicht der entscheidende Punkt bei der ganzen Geschichte! Was das Entscheidende ist, dazu komme ich gleich noch.
  • Akzeptiere – und darum bitte ich dich – Folgendes: deine Antwort liegt nirgendwo „da draußen“. Je länger du auf der Suche nach einer passenden Anleitung bist, die du von jemand lernen willst oder die dir jemand vorgibt, je eher du perfekt sein willst (ein echter Hemmschuh) und je mehr du dich dabei selbst „verlierst“ (du wirst das daran spüren, dass alles mühsam und schwer oder dir fremd ist), desto weniger wird es funktionieren, was du dir wünschst: ganz einfach zu strahlen und die Richtigen anzuziehen. Oder eben diese innere Sehnsucht zu stillen.
  • Marketing ist im Grunde nicht kompliziert. Es ist einfach normale Kommunikation. Nur überlegst du dir vorher, welche „Häppchen“, sei es als Blog oder Posts oder Podcasts oder Videos, du kommunizieren kannst und möchtest. Und, wenn du gut bist, ist dir klar, für wen genau das da ist, du da bist, und was die Menschen brauchen, damit sie im Herz berührt werden. Und auch, was du ihnen, teils der Reihe nach, gern mitgeben möchtest.

Positive Anders-Beispiele - Marketing, dass sich NICHT streng strategisch erklären lässt

Wenn du halbwegs so tickst wie ich, dann willst du einfach alles messbar haben, du glaubst fest daran, dass Prozesse wichtig sind, und du willst vor allen Dingen eins: Die Welt unter deine Kontrolle bringen. (Nichts anderes ist auch die Methoden-Suche im Außen und die gesuchte aber irrige Garantie, dass es genau so geht und du willst dabei noch maximal effizient und schlau sein).

Nun – das WAR ich vor 2 Jahren. Ich bin jedoch ein sehr offener Mensch, und wenn du bis hierher gelesen hast, dann bist du das auch oder hast selbst gemerkt, dass da „noch mehr“ ist. Oder du merkst, dass einfach Ängste und Unsicherheiten dich weiter im Griff haben (so geht’s mir auch oft).

Auf meiner persönlichen Suche habe ich mit erfolgreichen Unternehmerinnen gesprochen, mit denen ich arbeiten durfte, die sich „anders anfühlten“ und wie sie ihr Marketing machen. Hier sind einige Aussagen:

Platzhalter.

  • „Ich poste vielleicht alle 2 Monate mal was auf SocialMedia. Letztens habe ich einfach einen Gedanken aufgeschrieben, der mich wirklich umtrieb… und ich hatte dermaßen viele Reaktionen, Likes, etc. dass ich selbst total erstaunt war!“ (Selbige Unternehmerin bietet Masterminds an und gewinnt mit Leichtigkeit 15 Teilnehmerinnen dafür, und das bei Preisen über 5.000€)
  • „Ich habe keine Ahnung, wo meine Kunden genau herkommen. Aber ich habe jede Menge Vormerkungen für mein neues Angebot, und der Online-Kurs, den ich grad entwickeln werde, hat schon eine volle Teilnehmerliste.“
    WOW! Das ist wirklich beeindruckend. Diese Unternehmerin ist sehr spirituell, ist sehr verbunden mit sich und der Welt und hat Kunden, die sehnsüchtig auf ihren neuen Kurs warten…. Sie nutzt Google-Anzeigen, ABER: die ersten Anzeigen auf Google floppten, zum gleichen Thema!
    Sie hat daraufhin ihre innere Haltung geändert. Schon verblüffend.

Ich habe mich selbst reflektiert, wie mein Business wirklich gestartet ist:

Ich habe am Anfang jede Menge Artikel auf meine Website gesetzt, viele Marketing-Kurse gemacht, und viel Geld auf Facebook verballert. Ohne Effekt.

Meine ganzen Kundinnen kamen ohne jede Anstrengung ganz anders zu mir: auf jedem Seminar, auf dem ich für mich selbst war, habe ich erzählt, was ich grade mache und ich war mega stolz, dass ich endlich selbstständig war. Und ich hab einfach drauf los erzählt, warum ich liebe, was ich tue. Und – SCHWUPPS – wollten diese Damen mit mir arbeiten!

Gottseidank hatte ich einfach ganz vergessen, dass jeder Kontakt Marketing sein kann, und war einfach nur ich. Ich habe nicht verkauft, ich war überhaupt nicht auf Kundengewinnung aus – und man glaubt es kaum: das hat gereicht…

(Gut, ich hab den Vorteil, ich bin extrovertiert. Ich kann drauf los reden. Keine Sorge, es geht auch, wenn du introvertiert bist, einfach wirklich DU zu sein. Ich hatte am Anfang z.B. so wenig Selbstvertrauen, dass ich sogar umsonst bzw. im Tausch gearbeitet habe – wir dürfen ja auch rein wachsen).

Aber alles, was ich versucht habe, „verkopft und professionell“ online zu machen, hat nicht annähernd so gut gewirkt 🙂

Ich habe wirklich mit vielen erfahrenen Unternehmerinnen gesprochen, unter 4 Augen, und sie alle haben mir bestätigt, dass es von ihrer eigenen persönlichen Energie abhängt, ob oder ob nicht Kunden kommen.

Eine davon hatte z.B. bereits einmal erfolgreich einen großen Kurs-Launch hinter sich (also einen geplanten Vermarktungsprozess). Und obwohl sie ihn 1:1 und mit größerem Werbebudget wiederholt hat, lief er beim 2. Mal schlechter, denn sie hatte sich selbst völlig erschöpft und somit konnte sie selbst nicht mehr voll wirken. Weil die Methode eben nicht entscheidet… sie unterstützt nur!

Gut, ich hoffe, jetzt bist du bereit für das, worum es WIRKLICH geht. Auch, wenn sich die Effekte fast „magisch“ anfühlen, und nicht alles erklärbar ist, habe ich mich damit genau beschäftigt…

Oder ich sage besser: hinein gespürt – was hinter wahrem Erfolg und echter Leichtigkeit steckt.

FAZIT bzw. MERKE:

Eine Marketing-Strategie (Auswahl von Tools und Reihenfolge) hilft,
aber entscheidend bleibt, WAS du für WEN kommunizierst.

Was ist jetzt Emotional Marketing?

Für authentische Angebote & deine Kommunikation

Hey, ich dachte tatsächlich, den Begriff erfunden zu haben, jedenfalls den „Emotional“ Anteil. Er kam in einer Intuition zu mir. Ich hab es gegoogelt, und natürlich haben andere Menschen das schon vor mir erfunden 🙂
 Gut, macht ja nichts. Schöne Sachen sind universell (alles ist verknüpft…).

Wir können, einfach gesagt, die ganze Zeit entweder irgendwelchen Verkaufs-Profis da draußen zuhören, die erklären dann in x-facher Ausführung, was man nicht alles beachten muss beim Verkauf.

Und die sagen dir 40 Methoden für den „Close“, den Geschäftsabschluss. (Auch wenn ich einiges dazu gelesen habe: Ich habe schon sehr viele Kundinnen gewonnen, und glaub mir, ich hab komplett vergessen, wie das mit den „Geschäftsabschlüssen“ gleich nochmal war…).

Wir können auch bei ganz vielen verschiedenen Online-Marketern ganz viele Strategien lernen, und ganz lange Launch-Pläne machen (die sind für eine Produkteinführung wie deinen Online-Kurs).
Wir können dabei immer wieder versuchen, deren Methoden zu kopieren, die sie lange und für sich passend entwickelt haben und sehr viel Zeit zum Lernen brauchen.

Manche passen vlt. sogar für uns. Nichts davon ist verkehrt! Es ist nur nicht ZENTRAL.

Wir dürfen zu dem zurückkehren, worum es im Kern geht.

Darum, was DU wirklich zu geben hast und das wofür das beim Anderen da ist. Was sich deine Kund*innen wünschen, wann sie sich verstanden fühlen. Und wann du wirklich den bestmöglichen Nutzen schaffst!

Hierauf darf und muss der Fokus gesetzt werden oder zurückkehren, um überhaupt erst die Grundlage für jede Strategie oder egal-welches-Tool-auch-immer im Außen zu schaffen. So lange das nicht klar ist, kannst du sehr viel Zeit und Energie mit dem o.g. verbrauchen – ohne Ergebnisse.

Wer genau sind deine Kund*innen

...denen du wirklich am besten helfen kannst? Und wer passt doch eher weniger?

Kund*innen von Herzen

...für dich gewinnen, weil ihr einfach zusammen passt. Weil es DU bist. Dafür musst du erkennbar werden.

Wie tickst du selbst?

Bist du der Social-Media-Typ oder schreibst du lieber Artikel, die du für Google ausrichten kannst?

Auf deine eigene Intuition vertrauen

...statt auf die Anleitung von außen zu warten oder diese quasi "blind" zu verfolgen

Ehrliches, ethisches Verkaufen - und die Nutzung von Emotion

Wahrscheinlich sind dir – wie mir – diese ganzen manipulativen Gedanken im klassischen Marketing zuwider und vieles fühlt sich verkopft an. Doch wenn wir wir sind als Herzensmenschen, dann brauchen wir tatsächlich keine Tricks oder Manipulationen.

Wir alle können uns entscheiden, auf welchen Emotionen wir schwingen möchten!

Doch über eine Sache bin ich mir sicher: alle diejenigen, die viel Erfolg und Zulauf haben – sie alle „arbeiten“ immer mit Emotionen. Oft ist es Begeisterung, meist spüren wir auch, dass die- oder derjenige voll hinter ihrer/seiner Sache steht. (Ist auch egal, ob es „gute“ oder „schlechte“ Emotionen sind, sie wirken, wenn sie intensiv angesprochen werden).

Und plötzlich hab ich eins so richtig verstanden: Wir VERWECHSELN diese persönliche Energie des jeweiligen Marketers, dem wir folgen, oft mit seiner/ihrer Methode! Und dann denken wir: wenn ich das bei ihm/ihr kaufe, prima, dann habe ich das „geheime“ Erfolgsrezept, dann hab ich das, was er/sie hat!

HA! Leider nicht. Ist auch ganz logisch. Erstens tickst du vielleicht anders, zweitens hast du deinen Selbstwert evtl. noch gar nicht aufgebaut und drittens – du bist nicht der oder die, sondern DU.

Wenn einer z.B. Facebook-Marketing verkauft, dann findet derjenige seine Kunden auch auf Facebook, weil es sich an Facebook-Nutzer richtet. Das muss ja LANGE nicht für dich passen, wenn du was ganz andres machst 🙂 Denk mal drüber nach…

Und noch deutlicher ausgedrückt: solange du nicht bei dir selbst deine persönliche Energie sozusagen voll angeschaltet hast, funktioniert dein Marketing nicht dadurch, dass du beginnst, Facebook (oder egal welches Tool) zu nutzen.

Fiel mir nach Jahren der Erfahrung irgendwann wie Schuppen von den Augen, als ich gemerkt hab, wie viele in den Programmen dann stecken bleiben. Und dass bei jedem was andres funktioniert. Es bedient nur deinen Wunsch nach Sicherheit, endlich „DIE EINE“ Anleitung finden zu wollen….

Der einzig verlässliche, echte, leichte, erfüllende Weg führt allein über dich und durch dich hindurch in dein wahres Inneres. Es wird leicht, wenn du Fremdanteile loswirst, deine „verlorenen“ (abgetrennten, verunsicherten, unterdrückten?) Anteile zurückholst. Und dich zutiefst auf deinen Mehrwert und Selbstwert besinnst und für wen genau du wirklich gerne da bist.

Für das beste Marketing gilt:

Erhöhe deine Intensität. Nicht deine Häufigkeit.

Die Menschen werden sich an dich erinnern und auf dich zukommen, wenn du sie wirklich BERÜHRST.

Zeig, wer du WIRKLICH bist – werde ECHT.

Warum es doch nicht immer sooo leicht ist…
mach gleich hier den „Hemmschuh-Test“!

Jetzt sagst du vielleicht: klingt schön. Aber so einfach ist es in Wahrheit nicht.

Nein, ist es (manchmal) nicht! Also will ich auch nicht behaupten, dass es von Anfang an ganz leicht sei (wobei es auch nicht zwangsläufig schwer sein muss).

Ich sehe täglich bei meinen wunderbaren Kund*innen (alles große Seelenschönheiten), wie sie selbst ihre Flamme runter dimmen, wie Ängste, Unsicherheiten und Zweifel immer wieder ihre Hände ausstrecken… und ich kenne alle Punkte von mir selber (jupp. Bin einer der größten Angsthasen, den du dir vorstellen kannst ;)). Das ist gut, denn ich weiß dadurch, worum es geht.

Mach gleich hier – jetzt, ohne Anmeldung – den Hemmschuh-Test, wo du festhängst. Einfach drauf klicken, und dann zähle, welche Antworten auf dich zutreffen:

Was dich wirklich vom Erfolg als Herzensmensch abhalten kann:

Platzhalter.

…ganz klar, das wollen wir eigentlich alle.

Diese 2 Worte höre ich am meisten, denke ich (oder dachte ich…) bei mir selbst auch am meisten, am Anfang. In Wahrheit sind es 2 doch gefährliche Bazillen, die in unserem Herz – falsch, im Kopf – einziehen können.

Denn: Professionell ist in unserer Gesellschaft vor allem eins: un-emotional. „Professionell“ führt z.B. zur Auflistung diverser Ausbildungen und Zertifikate auf deiner Website, die keiner versteht, und die wahrlich eigentlich gar nichts aussagen. Und aber ganz sicher KEINE Herzverbindungen aufbauen. Dies führt auch oft zu vom Kopf erdachten Texten.

Ich habe nichts gegen professionelle Arbeit, bitte verstehe mich richtig. Ich sage dir nur hier und jetzt: und du kannst noch so viele „Etiketten“ von dir zeigen. Deine Wunschkunden FÜHLEN und VERSTEHEN hierbei genau: nix!

Perfektion ist zwar möglicherweise immer für dich mit Schönheit und Harmonie verbunden. Nur allzu oft willst du dich „bis an die Zähne“ absichern, um nur ja keine Fehler zu machen… das hemmt deutlich.

Oder du erwähnst dauernd, wie wissenschaftlich gesichert deine Methoden sind und denkst, das sei irgendwie ein wichtiges Argument. Oder du erwähnst Professoren und Forscher.

Achtung, deutlicher Hinweis auf den „Professionell-Zwang“. Nein. Ist nicht gut. Keine Emotion. Leider nur Ratio. Wirkt nicht. Du wirst auch nicht erkennbar, oder bist irgendwie überzeugender, bloß weil du wissenschaftlich arbeitest.

Das kann unter Umständen in einem Herzensbusiness und einem, wo du Menschen direkt helfen willst, sogar SCHADEN. Die Menschen wollen gesehen werden. Sich gut aufgehoben fühlen. Wo soll das Wissenschaftliche hier groß helfen, außer, dass der Eindruck entsteht, du seist „frisch von der Uni“? Wer möchte denn mit einem Wissenschaftler arbeiten im Coaching?

Es geht letztendlich um das, was du zu den Dingen beiträgst, deinen Anteil, nicht den der anderen.
Ganz einfach: DU – BIST – GENUG. Du bist mehr als deine Methoden.

Zeig DICH und nicht deine Etiketten. Ist schwer, weil es sich für dich unsicher anfühlt. Du glaubst, du brauchst diese „fremde Autorität“, wie eine Rechtfertigung.

Das „perfekt“ hält dich ständig gefangen. Kein Angebot ist gut genug, lang genug oder – wahlweise – knackig genug, die Website nicht perfekt (also schaltest du sie nicht an oder arbeitest nicht gern damit), oder der Blog-Artikel passt nicht, es fließt nicht, du hast zig Regeln/Programme/Ausbildungen gemacht, aber sicher weißt du ja immer noch nicht das, was du brauchst…?

Eigentlich müsstest du erst alle Ausbildungen machen, die es gibt, um sicherer zu sein. Dir könnte ja noch was fehlen. Bei Videos ist die Frisur nicht passend, die Haut nicht schön, das Licht nicht hell, der Ton scheußlich….

Deine Marketing-Agentur sagt, du musst dies oder das tun und du kriegst es nicht hin, du musst erst noch lernen, wie Facebook geht, damit du los legen kannst, oder die Technik ist ja offenbar so kompliziert… Und so weiter und so weiter.

MERKE: Perfekt ist oft nur die Absicherung von dem, was gar nicht wirklich wichtig ist.

Es wollen nicht die richtigen Worte kommen. Du fühlst ganz viel – aber es gelingt nicht, dies angemessen zu formulieren.

Texte schreiben ist sehr anstrengend und frustrierend. Die Text-Hemmung, weit verbreitet! Die Angst, sich zu zeigen, steckt hier dahinter.

Angst sich zu zeigen. Natürlich ein großer Klassiker. Wir sind verwundbar (denken wir, oder fühlen wir konfus), wenn wir sichtbar werden. Also lieber verstecken….

So gut wie immer auch ein Selbstwert-Thema. Deswegen können wir den Selbstwert nicht außen vor lassen.

Texte, die ganz in der Mitte bleiben, nicht Stellung beziehen. Du willst nicht polarisieren. „Sich nicht angreifbar machen wollen“ steht dahinter. Gehört ebenso in den Bereich, sich nicht zu zeigen.

Jemand könnte dich schlecht finden, kritisieren. Du könntest jemanden enttäuschen. Auch die Angst vor Enttäuschung. Nicht genug zu sein.

Unsicher in Bezug auf Methoden. Du fühlst dich z.B. vom Online-Marketing so verunsichert, weil du denkst, du musst das unbedingt erst richtig lernen. Diese Welt erscheint dir fremd und kompliziert, und du meinst, du musst zuerst irgendeine komplizierte, ausgeklügelte Strategie verstehen… du willst auch hier „professionell“ ran gehen.

Verwandt mit oben, nur hier geht es nicht um dein Angebot, sondern um dein Vorgehen, wobei du dich wieder ständig im Außen orientierst. Es fällt dir schwer dich zu entscheiden, und du fühlst keine Orientierung.

Hier fehlt der Kontakt zu dir selbst, die Rückkehr. Anstatt auf dich zu hören, hörst du auf 20 Meinungen von außen. Du suchst Antworten im Außen. KANN nur verwirren.

Eine sehr interessante Angst, befällt Frauen eher als Männer. Möglicherweise alte Prägungen…

Das Thema, was fast hinter allem als dunkler Schatten steht, auch alle obigen Ängste. Nicht von heute auf morgen lösbar, muss als Thema unbedingt mit aufs Tablett.

Ist ganz natürlich und weit verbreitet unter Herzmenschen, so traurig es ist.

Probleme mit der Annahme von Geld (was mit Selbstwert und oft auch Angst vor Enttäuschung zusammen hängt).

Geldglaubenssätze, Mangel-Glaubenssätze, etc.

Und so können wir zusammen arbeiten / Investition:

Emotional Marketing: Finde deine Einzigartigkeit, Formuliere dein Angebot emotional und Treffend

Positionierung und Mehrwerte - von innen nach außen

Erhöhe deine Intensität. Nicht deine Häufigkeit!
Die Menschen werden sich an dich erinnern und auf dich zukommen, wenn du sie wirklich berührst.

Zeig, wer du wirklich bist – werde echt.

Schritt 1:

Wer bist du?
Werte und Warum.
DEINE Stärken.

Schritt 2:

Dein Angebot hinter dem Angebot. Emotionale Trigger deiner Kund*innen.

Schritt 3:

Herzverbindungen
aufbauen. Botschaften, Mehrwerte, Argumente.

Unser Workshop – DETAILS:

Wenn du Lust hast, auf „die andere Art“ Marketing zu machen:
aus deiner inneren Weisheit

Ich helfe dir gern dabei, auf diese andere, intuitive, ECHTE Weise dein Marketing auf ganz andere Füße zu stellen. Fernab von Regeln und Vorgaben von außen gehen wir dorthin, wo alle Antworten liegen: ZU DIR.

Emotional Marketing, Marketing mit echten Gefühlen, Marketing an deinem ureigenen SEELENFEUER, von innen heraus, von dir selbst geschaffen!

Mein Angebot dazu – wir beide machen mehrere Workshops, das ist Marketing in Verbindung mit Personal Coaching – streift unweigerlich alle Themen, die hier hinein spielen, in keiner festen Reihenfolge, sondern so, wie es zu uns kommt:

  • Die Frage: wer genau bist DU? Die Kernfrage. Hier fängt alles an, hier gedeiht alles, entsteht alles, kristallisiert es sich heraus.
  • Was sind wirklich deine Werte und wo hast du hier aktuell evtl. Unklarheiten und bist zu sehr noch von außen beeinflusst oder verwirrt worden. Warum könnte sogar das, was du anders machst als andere deiner Branche, genau so wirklich großartig sein?
  • Deine so genannte Positionierung. Was bietest du an – vor allem: was ist dein Angebot HINTER dem Angebot? (Coaching ist z.B. kein Angebot im Sinne des Emotional Marketing. Sondern wir beschäftigen uns mit deinen Transformationen, die du für deine Klienten bewirkst und natürlich den Gefühlen dahinter.)
  • Deine ur-eigensten Stärken, die du einbringen kannst, bzw. hast du evtl. mehrere Talente, die zusammenfließen dürfen… das wäre keine Seltenheit. Aber es wird nicht mehr darum gehen, dich für eines zu entscheiden sondern: sie zusammen zu bringen.
  • Welche Blockaden und Hemmschuhe „kleben“ heute noch an dir, wo ist dieser Kleister, der dich einfach nicht voran kommen lässt – und wie können wir den abstreifen
  • Welche wirklich wichtigen Informationen müssen einfach in die Welt, die du zu sagen hast – und welche Worte sind dafür stark genug. Wenn du sie überhaupt erst einmal zulässt…
  • Wie kannst du zu deiner persönlichen Leichtigkeit zurück finden, so dass deine Inhalte (egal für was: Blog, SocialMedia, Website-Texte, Videos…) endlich von selber zu fließen beginnen
  • Zurück zu deiner natürlichen Freude, Lust am Schaffen, die Flamme so richtig lodern lassen
  • Die ungeheure KRAFT DEINER INTUITION wieder finden. Jede/r hat sie, leider lernen wir kaum, sie zu nutzen. Letztendlich liegen alle Antworten in DIR, von Marketing-Kanal über stimmiges Angebot bis hin zu Preisen (ja, du kannst diese Dinge aus dir selbst heraus beantworten, du brauchst KEINE Anleitung von außen. Klingt evtl. merkwürdig, ist letztendlich aber garantiert passender, als weiter irgendwelchen Anleitungen hinterher zu laufen…)
  • Die passenden Botschaften finden, die das Widergeben, was in dir schon längst brodelt und flackert und noch geboren / größer gemacht werden will…
  • Das kreieren, was ein zutiefst echtes, wertstiftendes, herzverbindendes Angebot ist, aber nicht, weil du das verkopft aus dir „heraus quetschst“ oder versuchst, dabei Marketing-Regeln zu befolgen. Es geht um die Herzverbindungen. Du zu deinem eigenen Herz, zu dir selbst – und von dir zu deinen wunderbarsten Klient*innen.

Elemente des emotional Marketing -
Sanft durchgeführt

Und darum geht es, beschrieben in meinen Worten und wie ich es lebe. Spür mal rein, ob das mehr zu dir passt als diese fixen Marketing-Regeln, die oben standen:

  • Du möchtest, dass sich Menschen VON HERZEN für dich entscheiden, und genau ZU DIR kommen, weil du es bist. Logischerweise solltest du die Menschen dann auch emotional ansprechen und zeigen, wo dein Herz liegt, damit das klappt. Es geht somit viel um Sichtbarkeit, und ja: es geht auch um Mut. Vor allem aber ganz einfach um diese tiefe, innere Freude.

    Wenn sie befreit wird, wenn dein HERZ spricht, ist dies mächtiger, schöner, größer, wertvoller und EINFACHER als jede Regel, Vorschrift, Strategie. Die erste, einfachste Aussage lautet: DU – BIST – GENUG. Wenn du dies in deinen Texten und Angeboten denn auch zeigst.

  • Strategien sind auch schön, und, du wirst es kaum glauben: du kannst damit deine eigenen Strategien finden. Wir reden jetzt nicht drüber, was das genau ist, hab Vertrauen, dass es sich für dich entfalten wird. Der Kopf darf abschalten bzw. wird als Sekretär eingesetzt, um zu notieren, was deine anderen Teile sagen. Aber er ist nicht mehr der Ton-Angeber 🙂
  • Der Prozess ist wunderschön und, wenn du an diesen Punkt gekommen bist, viel einfacher und effektiver als jede Marketing-Methode, die du je irgendwo lernen könntest. Du brauchst im Kern nichts Neues lernen, sondern du findest das, was in dir vorhanden ist. Es kommt von innen – nicht von außen. Ein einziger Text, z.B. zu einem wirklichen Herzens-Angebot von dir, ist mächtiger und magnetischer, als 100 genervt verfasste Social Posts.
  • Du möchtest ehrlich, offen und weil dein Innerstes es dir sagt einen richtigen und wichtigen Mehrwert in die Welt bringen. Das ist dann einfach und leicht, wenn du genau diesen Teil endlich frei sprechen lässt. Dazu gilt es, sich von den äußeren Zwängen frei zu machen (mach gern dazu den folgenden „Hemmschuh-Test“).
  • Du findest zuerst zu dir und deinem Kern. Ausgehend von hier leitet dich dein innerer Kompass an, die richtigen Worte zu finden, die richtigen Angebote zu schnüren und die richtigen Kanäle auszuwählen, die zu dir passen. Der Clou dabei ist: der eigentliche Kanal (Social Netzwerk, Blog, Werbeanzeigen, Newsletter schreiben….) ist nicht so entscheidend, nicht so wichtig. Manche brauchen GAR KEINEN solchen Kanal.

    Jeder Weg kann funktionieren, du kannst aufhören, den „Richtigen“ zu suchen (den findest du dann), so lange du denn bei dir bleibst / endlich (wieder) ankommst.
    Du solltest dir vor allem mehrere „Kanäle“ im Aussehen ansehen, und für dich spüren, welcher passt, statt immer dem einen garantierten Weg „hinterher zu jagen“.

  • Dein Herz – dein Seelenfeuer – deine Berufung (Bestimmung?) – ist unglaublich stark. Ihr zu vertrauen, ist nicht immer einfach (ich spreche komplett aus eigener Erfahrung). Manchmal führt der Prozess dich sogar weg von dem, was du bisher angeboten hast! Hoppla! Das kann Angst machen. Aber du bist für das hier, wofür du hier bist – und es möchte raus. Lass es zu. Lass die verlorenen, aber eigentlich ur-eigenen, Anteile wieder zu dir zurückkehren, die du bei deiner Suche im Außen oder durch „fremde“ Informationen nicht gehört hast bisher.
  • Weil wir Menschen nicht grundverschieden sind und es viele gibt, die gut zu dir passen, werden sie dann zu dir kommen, wenn du ihnen „aus der Seele sprichst“. Dazu musst du wissen, für wen du GERNE da bist. Hierfür ist Kenntnis dieser Menschen wichtig, und hierein sollte die Energie fließen – vor jedem Lernen irgendwelcher Strategien.

Aus genau einem solchen Verständnis und einer solchen Energie heraus erstellte Inhalte wirken daher viel viel stärker als viele halbherzige, von außen getriebene, mit Anstrengung „hin gewürgte“ Aktivitäten.

 

Emotional Marketing - Herzverbindungen

ABLAUF & BUCHUNG

Die kleinste Einheit sind 4 Treffen (online via Zoom, ortsunabhängig), zu je 1,5h Länge.
Darunter erreichen wir keine Tiefe. Gesamt: 6h

Mitunter machen Folgesitzungen – auch in zeitlicher Distanz – Sinn. Das werden wir einfach spüren.

Dem geht ein (vergünstigter) Kennenlern-Workshop voraus von 1h Länge voraus, d.h. du musst dich natürlich nicht „auf die Katze im Sack“ einlassen – und ich auch nicht 🙂

DEINE INVESTITION: 900,- EURO

HINWEIS: ab 1 Jahr Selbstständigkeit, nicht für Neu-Beginner

wir beginnen gern mit Startworkshop 1h vergünstigt zu 75.- EURO

zzgl. MwSt.

Melde dich hier für deinen
Schnupper-workshop zu 75€:

    FAQ und WSF

    Häufige Fragen - und "Wichtige Schöne Fragen" 🙂

    Platzhalter.

    Ja, ist es 🙂

    Ich habe inzwischen herausgefunden, dass andere das, was ich meine und spüre, mit dem Begriff „energetisches Marketing“ ebenfalls beschreiben. Auch mal „intuitives Marketing“. Ich selber gehöre mglw. „heimlich“ ebenso zu den energetischen Coaches, ich nenne es nur nicht unbedingt so. Ich spreche auch nicht von Quanten-Ich oder Quanten-Körper, irgendwie klingt mir das so komisch nach Physik…

    Im Grunde geht es jedoch genau darum, um unsere Energie. Du kannst es auch bezeichnen als: Charisma, Begeisterung, Ausstrahlung, mitreißende Motivation, dass der Funke überspringt, ansteckende Lebensfreude, Selbstliebe…

    Energetisch ausgedrückt, und gefällt mir gar nicht schlecht: das Herz-Chakra öffnen, das Gesetz der Anziehung nutzen, magnetisch sein, die eigene Resonanz oder Schwingung erhöhen. Passt alles gut. Ich finde die Chakren eine großartige Beschreibung.

    Ich KANN manche Dinge nicht erklären, die ich ERLEBT habe. Wie kann es sein, dass ich mir „im stillen Kämmerlein“ bestimmte Kundinnen wünsche und dazu nichts auf meine Website schreibe – und dann melden sich genau solche zwei in der nächsten Woche? Oder wie kann es sein, dass ich einer Bekannten von mir eine entscheidende Frage stelle (weil ich eine Blockade gefühlt habe) und sie wird wach gerüttelt.

    Und es melden sich daraufhin Kunden bei ihr, und sogar mehrere, was Monate lang nicht der Fall war – weil sie eben nicht bereit war, vorher? Es ist mir egal, wie das genau funktioniert. Ich könnte mir vorstellen, dass die Wissenschaft irgendwann im Bereich jener Quantenphysik auch Erklärungen dafür findet…

    Ich habe für mich die Begriffe „Herzverbindungen schaffen“ und „emotional Marketing“ er- oder ge-funden, und finde sie schön für mich. Die Gefühle zählen. Die Herzverbindungen. Das was einfach WIR sind. Das Seelenfeuer. Nennen darf es gern jede/r, wie sie möchte.

    Was soll ich dir darauf seriös antworten? Es ist und bleibt DEIN Business. Ich verspreche dir, mit großer Sorgfalt, ganzem Herzen, großer Intuition und Inspiration auf dich einzugehen. Es geht ja genau NICHT um einen vor-zementierten Weg, und Aussagen wie „in 3 Monaten bist du Experte und verdienst 100.000€“ finde ich persönlich genauso sinn-entleert wie unehrlich.

    Du stehst im Zentrum. Wir können über all jene entscheidenden Dinge sprechen, die bei herkömmlichen Business- und Marketing-Workshops außen vorbleiben.

    Wie schnell es geht, hängt von der Tiefe deiner aktuellen Ver-Unsicherung ab. Vom jetzigen Selbstwert. Von der Tatsache, ob und wie viele Wunschkunden du schon hattest.

    Manchmal reicht die Klärung EINER entscheidenden Frage oder Blockade aus. Manchmal ist der Weg länger, tiefer und überraschender, als wir uns vorher vorstellen können. Grundsätzlich liegt vieles an dir. Ich werde mich auf dich „einschwingen“, dich fühlen. Dich sehen, dich hören. Dich reflektieren.

    Glaube mir: ICH sehe deine Schönheit. Es geht mir darum, dass auch DU sie siehst und spürst.

    Daneben rücken jedoch auch deine besten Wunschkunden, deine optimalen Interessenten, ins Blickfeld. Hier sind die Vorkenntnisse oft unterschiedlich. Manchmal kann es sein, dass deine Recherche notwendig wird.

    Ja: es sollte wenigstens ein Kanal, evtl. auch zwei, gewählt oder fortgesetzt werden, wenn wir deine besten Kunden, dein schönstes Angebot, deine wertvollsten Seiten identifiziert haben. Auch hier hängt Vieles von deinem aktuellen Wissensstand ab.

    Im Nachgang können wir (ich habe einige Partner und baue dies auch aus) dir auch mit konkreter Tool-Beratung oder Erklärungen zur Verfügung stehen, da dies Hand in Hand gehen soll. Möglichst ohne Bruch. Und immer liebevoll begleitet.

    Aber damit BEGINNT es nicht. Es geht um deine Selbstkenntnis, um großartige Botschaften und Texte – ein Teil von Emotional Sensitiv Marketing kann magische Texte beinhalten – und danach hast du hoffentlich Wunsch und Antrieb, dies aktiv in die Welt zu bringen.

    Wenn du wirklich zu dir zurück gefunden hast, dann entstehen normalerweise sogar ein brennendes Verlangen und eine Freude, dich auszudrücken und mit wunderbaren Menschen zu arbeiten. Denn wir alle WOLLEN unser Bestes in die Welt geben. Darum geht es letztendlich. Voll wirksam werden, in FÜLLE leben und arbeiten.

    Wann passen wir zusammen?

    Was mein Angebot ist und was es nicht ist – wann passen wir zusammen?

    Dieses Angebot umfasst eine intensive, persönliche, 1:1 Arbeit. Die Sitzungen haben etwa 1,5h Länge, genug, um Dinge in der Tiefe anzugehen. Es wird sehr intensiv sein (auch für mich). Diese Länge können wir für uns jedoch stimmig anpassen.

    Wir passen zusammen wenn:

    • Du siehst dich selbst als Herzensmensch, betreibst ein Herzensbusiness, tust dies aus tiefer Überzeugung, aus Liebe, möchtest deinen bedeutenden Beitrag hier entdecken und leben
    • Du bist helfend tätig, Coach, Experte, Berater, Heiler, etc. (oder du glaubst, es passt dennoch gut für dich) und du stehst selbst für die Emotionen Fürsorge, Freude, Begeisterung, Mut, Harmonie, das Leben feiern, Kümmern, heilen bzw. wieder ganz machen und natürlich Liebe oder ein paar davon J
    • Du bist bereit, ECHT und EINZIGARTIG zu sein bzw. zu werden und hast Interesse, DICH zu finden. Du liebst persönliche Weiterentwicklung, bist in Freude auf deinem Weg, und möchtest das Leben umarmen. Dich verbinden (gilt auch, falls du derzeit in einer gewissen Krise bist, weil dir genau das noch nicht gelingt). Der Prozess führt quasi automatisch auch zu den Themen eines erfüllenden Lebens, da du Leben und Business nicht derart trennen möchtest
    • Du bist an Tiefe interessiert, an jenem intensiven, menschlichen, wertschätzenden Austausch, der ungeheure Energie frei setzen kann. Oberflächliches ist dir zu wenig. Ich SEHE dich. In all deiner Schönheit – und möchte diese vor allem für dich selbst spürbar machen. Und dann sichtbar für andere in deinem Marketing.
    • Du bist bereit, an den Hemmschuhen ehrlich zu arbeiten und WILLST wirklich davon los kommen. Gleichzeitig weißt du, dass auch Selbstliebe und Geduld dabei wichtig sind. Selbstverständlich kannst/wirst du Ängste empfinden, Unsicherheiten mitbringen (wer hat sie nicht??).
    • Vor allem machst du dich bereit, die 2 großen P (Perfektion und Professionalität) mehr loszulassen. Du bist ebenso bereit, dich auf ein Stück Kontrollverlust einzulassen und ein bisschen mehr „Magie“ zuzulassen (auch, wenn es sich ein wenig nervös anfühlt…).
    • Es gibt weder feste Regeln, noch musst du eine Strategie abarbeiten, noch kann ich dir sagen, wie schnell du deine persönlichen Ziele erreichst – Ziele entwickeln sich vor allen Dingen weiter. Dein Wachstum geschieht in Phasen – ich stelle es mir am liebsten wie auf einer Spirale vor. Du schraubst dich langsam nach oben, findest die besseren/optimalen Kunden, richtest dein Angebot weiter auf sie aus, gewinnst dabei mehr Selbstvertrauen, beginnst mehr zu verdienen, kannst wiederum noch intensiver kommunizieren, findest mehr zu DIR – und so beginnt die nächste „Wendel“ dann von diesem höheren Niveau aus. Und das Wachstum geht immer noch weiter und wir finden immer noch neue Teile. Du hast Lust und das Verlangen, dich auf DEINE nächste Wendel zu begeben, soweit dies gerade jetzt möglich und passend für dich ist. Wo du hin kommst, hängt von deinem Startpunkt und deinem inneren Wunsch nach Entfaltung ab.
    • Daher richtet sich dies Angebot an bereits Selbstständige (ca. 1 Jahr oder mehr), gerne auch im Re-Launch oder der Re-Positionierung, jedoch nicht an Business-Anfänger. Bitte beachten. (Denn dort stehen meist noch sehr viele Fragen im Außen an, und ich erlebe zumeist noch ein großes und starkes Bedürfnis nach Sicherheit und Regeln, was für den Start ja auch völlig OK ist. Aber hier wollen wir schon ein Stück weiter gehen.

    Und das ist mein Angebot NICHT:

    • Bei diesem Angebot geht es um deine Essenz, nicht um Technik. Wir erstellen keine Website, keine Facebook-Fanpage, u.s.w. Wir wollen das WICHTIGE klären. Die Grundlage schaffen. Die Basis herstellen. Wenn du NACHHER Änderungen in der Technik brauchst oder gleich deinen passenden Marketing-Kanal erkannt hast, können wir klären, wie das in die Welt kommt. So etwa habe ich einige Helferlein, die dich dann unterstützen können, damit du eine „reale Plattform“ hast / erhältst.
    • Wenn du nach „bewährten Erfolgsstrategien“ und festen Anleitungen suchst, dann bist du nicht wirklich bei DIR – und dort möchte ich aber hin schauen. Ablenkungsfrei. Wie gesagt – jede Strategie, jedes Tool kann funktionieren, so lange die Basis stimmt. Besser ist, du findest die deinen, aus dir heraus.
    • „Du verdienst in 3 Monaten 100.000€, hast ein sechsstelliges Business, u.s.w.“. Das ist ein solcher Schmarrn (bayerisch für BULLSHIT), und werde ich dir so nicht in Aussicht stellen. Ich möchte dir auf jeden Fall helfen, dass du gut verdienst. Das ist simpel gesagt eine Folge davon, wenn du ein Herzensbusiness von innen heraus aufblühen lässt, deine Hemmschuhe abwirfst, und „Empfangen“ lernst. Ich möchte jedoch auch, dass du ein ERFÜLLENDES Business und Leben hast. Das ist ganzheitlicher, als nur das Geld-Thema. Geld-Glaubenssätze hingegen könnten uns begegnen J
    • Es ist keine Hilfe bei echten Depressionen. Oder sehr tief sitzenden Traumata. Es kann sein, dass wir auf etwas stoßen, das WICHTIG ist zu lösen, und wo ich allein nicht mehr helfen oder nicht alles verändern kann. In einem solchen Fall werden wir dies erkennen, und dann können wir gezielt weitere Personen einbinden, falls nötig.

    Megaphon: Bild von Mudassar Iqbal auf Pixabay
    Baustelle Bild von sanjit pandey auf Pixabay
    Frau mit Fragezeichen: Bild von Sophie Janotta auf Pixabay

    Teile diesen Beitrag in den Netzwerken oder sende eine Mail mit dem Beitragsinhalt