Online Business Ängste

Wie gründet man ein Online-Business: für ANGSTHASEN

Hier stelle ich dir einen Teil meines persönlichen Weges vor mit diversen Tipps, wie du als ängstlicher Mensch dennoch ein Online-Business starten kannst.
Ich bin selbst bekennender Angsthase! Weil ich eher extrovertiert bin, wirkt das zwar nicht unbedingt so – doch ich wurde nicht als Mutmensch geboren.

Fühlst auch du dich vielleicht manchmal von deiner eigenen Angst eingesperrt und würdest gerne mehr Spielraum im Leben haben?

Unterhalb des Videos gibt es noch die Nachlese mit einer Zusammenfassung der Punkte. Es geht hier übrigens weniger um „harte Fakten“ als viel mehr um die soften Faktoren, die uns menschlich bei der Gründung begleiten.

35 Tipps in 30 Minuten – als Angsthase gründen

Als Angsthasen sind wir immer ein wenig langsamer als andere, dafür  jedoch gründlicher.
Bist du auch nicht als „großer Zampano“ auf die Welt gekommen?
Bleib nicht länger allein damit – und trete aus deiner Komfort-Zone!

Ängste überwinden bei der Gründung – 35 Punkte zum Nachlesen für Angsthasen…

…folgen jetzt hier:

  1. Höre auf deine innere Stimme.
  2. Große Träume sind super, wenn sie dich motivieren. Offenbar klappt das nicht bei jedem. Daher sage ich: „große Träume, kleine Schritte“.
  3. Committe dich ehrlich, groß und vollständig. Und bleib dabei.
  4. Hör auf, perfekt zu sein. Sonst wirst du niemals fertig – fahre Schlangenlinien!
  5. Reine Theorie macht dich langsam
    (so lange du auf diesem Level stehen bleibst wegen Punkt 4…).
  6. Es reicht, die nächsten 2-3 Schritte zu sehen.
  7. Leidenschaft ist dein Wegweiser.
  8. EINFACH MAL MACHEN, denn
  9. Perfektion ist oft nur verkappte Angst. Wenn es nie gut genug ist, „brauchst“ du dich nie raus wagen…
  10. Nutze deine Intuition. Wir vernachlässigen sie ständig und versuchen, alles mit dem Kopf zu „erschlagen.“
  11. Investiere in deine Weiterbildung, inhaltlich wie emotional. Nutze zum Beispiel Bücher. Nimm dadurch neue Perspektiven ein.
  12. Kopf extra öfter mal abschalten.
  13. Gründe nebenberuflich.
  14. Prüfe Teilzeit-Möglichkeiten.
  15. Organisiere ganz bewusst „Projektzeit“ oder / und Zeit zur Weiterbildung.
  16. Finanzpolster anlegen.
  17. Zuschüsse und gefördertes Coaching nutzen.
  18. Finde für dich passende Netzwerke, tausche dich aus. Keine Hemmungen dabei. Bleib nicht allein im stillen Kämmerlein!
  19. Kleinunternehmer sparen sich erstmal das „Gedöns“ mit der Umsatzsteuer.
  20. Steuerberater helfen mitunter Gründern. Suche dir einen dafür spezialisierten.
  21. Bau einen schnellen Website-Prototyp für dich. Mit Foto und Impressum!
  22. Trau dich, in dich und dein Business zu investieren. Immer nur sparen verlangsamt dich enorm und du musst ALLES allein machen. Hol dir lieber mehr Hilfe.
  23. Angst vor Sichtbarkeit und Ablehnung ist normal und
  24. Kritiker kommen, egal wie gut du bist. Mach es aber nicht jedem Recht.
  25. Lieber Fans und Motzer haben als immer in der langweiligen Mitte bleiben.
  26. Vorschläge unbedingt anhören und drüber nachdenken bzw. sinnvolle Kritik berücksichtigen.
  27. Fehler müssen gemacht werden. Je schneller du sie machst, desto schneller sammelst du gute Erfahrungen. Vermeide Fehler nicht, fordere sie lieber heraus.
  28. Du wirst viel aber anders arbeiten.
  29. Tu was du liebst, damit du durchhältst.
  30. Glaub nicht alles, was die Online-Marketer dir so erzählen.
  31. Lerne annehmen.
  32. Gönn dir Pausen.
  33. Starte klein, steigere deinen Selbstwert – und dann deine Preise!
  34. Erkenne deinen Fortschritt an und sei dankbar. Lobe dich selbst.
  35. Bleib nie stehen, wachse langsam und stetig.

Auf die Angsthasen!
Liebe Grüße, deine  Anja

Teile diesen Beitrag in den Netzwerken oder sende eine Mail mit dem Beitragsinhalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.